Mandoline | Mandoline lernen | Mandoline Akkorde | Mandolin Chords

 

 

 

C

C#

Db

D

D#

Eb

E

F

F# 

Gb

G

G# 

Ab

A

A#

Bb/B*

B/H*

(*Vorwiegend im englischsprachigen Raum wird das deutsche H als B und das B wird als Bb (B-flat) bezeichnet.)

 

 
<< Previous    1  [2]  3  4  5  ...7    Next >>

Gitarren-Typen

Westerngitarre

(Auch Akustikgitarre, Dreadnought, Stahlsaitengitarre, Flat Top oder Folkgitarre genannt) Die Westerngitarre unterscheidet sich von der klassischen Gitarre in erster Linie durch die Stahlsaiten anstelle von Nylon, aber auch durch einen schmaleren Hals, einen etwas grösseren Korpus, eine andere Mechanik und die Verzierung ums Schallloch, welche hier meistens nicht so aufwendig gemacht ist.

Da sie häufig mit Plektrum gespielt wird, ist meistens unterhalb dem Schallloch ein Schlagschutz angebracht. Der Klang ist lauter und harter als der einer Gitarre mit Nylonsaiten, so eignet sich diese Gitarre gut für das Begleitspiel.

Aber auch andere Techniken sind auf dieser Gitarre anwendbar, zum Beispiel das Slidespiel oder das Solospiel mit Bendings gehen auf einer Westerngitarre wesentlich besser als auf einer Klassikgitarre.

Leider ist sie für Anfänger weniger geeignet, da die harten Saiten an den Fingerkuppen anfangs oft sehr schmerzen. Häufig sind auch Westerngitarren mit integriertem Mikrofon oder Tonabnehmer, welche für den Gebrauch auf der Bühne verstärkt werden können.

 

Jazzgitarre

Um mit den aufkommenden lauten Jazzbands mitzuhalten, brauchten Gitarristen grössere und lautere Gitarren, wo sie so richtig fest dreinschlagen konnten.

So wurde die Schlaggitarre (auch Jazzgitarre) erfunden. Besondere Merkmale einer Jazzgitarre ist das abstehende Schlagbrett als Schlagschutz, f-förmige Schalllöcher, häufig ein relativ hoher Steg und ein recht grosser Korpus. Rein akustische Jazzgitarren sind heutzutage eher selten anzutreffen.

 

Resonatorgitarre

Ebenfalls der Lautstärke zuliebe wurden die Resonatorgitarren erfunden, als es noch keine elektrisch verstärkten Gitarren gab. Ein metallerner Resonator auf der Vorderseite der Gitarre sollte das Instrument lauter machen.

Als später die elektrischen Gitarren auftauchten, waren die Resonatorgitarren nicht mehr so verbreitet. Jedoch wird sie häufig im Blues gebraucht für das Slide-Spiel. Eine der ersten Resonatorgitarren ist die Dobro, deshalb werden Resonatorgitarren häufig auch so genannt.

 

<< Previous    1  [2]  3  4  5  ...7    Next >>

Startseite
Mandolinen-Grifftabelle
Songs & Lieder